-->
   
  bigcups-more
  Sport BH
 

Braucht man einen Sport BH ?

Untersuchungen haben ergeben, dass rund die Hälfte aller Frauen die Anschaffung eines Sport-BH´s für unnötig hält.

aber

Nur wer sich wohl fühlt, kann sich auf den Sport konzentrieren.
Für jede Sportart braucht man die passende Kleidung, nicht nur drüber sondern vor allem auch drunter. Sie gehen ja auch nicht im Abendkleid joggen, oder?

 

Beim Sport-BH spielen zwei wesentliche Faktoren eine Rolle:
1. der Tragekomfort
2.die Stützfähigkeit.

Das Bindegewebe der Brust ist sehr empfindlich und schwach. Gerade beim Sport ist die Brust besonders in Bewegung, und das Fett- und Bindegewebe  der weiblichen Brust wird aufs Äußerste strapaziert. Ohne ausreichenden Halt ist abzusehen, dass die Form der Brust bald in Mitleidenschaft gezogen wird. Daher ist ein spezieller Sport-BH sinnvoll. Ein normaler BH kann meist – das bestätigen Sportmediziner – keinen ausreichenden Halt bieten.


Frauen, die regelmäßig joggen, sollten dabei unbedingt einen geeigneten Sport-BH tragen, wie eine britische Studie unterstreicht. Denn auch Durchschnittsbrüste geraten durchs Laufen extrem in Bewegung: Bei einem Lauf über eine Meile (1,6 Kilometer) hüpfen die Brüste 135 Meter.

 

Dr. Joanne Scurr und ihre Kollegen von der Portsmouth University in England haben Frauen mit durchschnittlich großen Brüsten (200 bis 300 Gramm) untersucht, wie der britische Sender BBC berichtet. Sie ließen die Joggerinnen einmal ohne BH, dann mit einem normalen BH und schließlich mit einem Sport-BH laufen, wobei 3-D-Aufnahmen angefertigt wurden.

Es stellte sich heraus, daß sich eine Brust pro Schritt im Durchschnitt etwa neun Zentimeter bewegte. Die Veränderungen der Haut sowie des darunter liegenden Drüsengewebes seien irreversibel, so Scurr. Ein normaler BH verringerte die Brustbewegung um 38 Prozent, ein Sport-BH um 78 Prozent. (Smi)

Quelle: Ärztezeitung 20.01.2006

Die starke Belastung der Brust- und Nackenmuskulatur kann durch einen gut sitzenden Sport BH vermieden werden.